Sie sind hier: Aktuelles » 

Bergwacht Ruhla erhält neues Einsatzfahrzeug

Unseren Kameradinnen und Kameraden allzeit gute Fahrt.

Stolze 19 Jahre, bei Sonne, Regen und Schnee, auf Straßen und auf Waldwegen, hatte das bisherige Einsatzfahrzeug der Bergwacht auf dem Buckel. Zahlreiche Einsätze und Übungen wurden mit ihm in all den Jahren absolviert. Im Sommer vergangenen Jahres kam dann die schlimme Nachricht, dass das Fahrzeug nicht mehr repariert werden kann. Zu groß waren die in der Vergangenheit immer wieder reparierten Rostschäden an Karosse und Fahrgestell geworden.
Außerplanmäßig musste für die ausschließlich ehrenamtlich tätigen Bergwachtler des Roten Kreuzes ein neues Fahrzeug beschafft werden. Dazu startete das DRK Eisenach im Sommer 2016 eine telefonische Spendenaktion. Und die Spendenbereitschaft für die Bergwacht war riesengroß. Stolze 26.441 € sind von den DRK Mitgliedern für das neue 48.470 € teure Fahrzeug gespendet worden.

Dafür gebührt den Spendern besonderer Dank.

Gerhard Schneider, Präsident des DRK Kreisverbandes Eisenach, übergibt am Rot-Kreuz-Weg in Eisenach den neuen Mercedes-Benz Vito an den Leiter der Bergwacht Ruhla, Stefan Laudenbach und an seinen Stellvertreter Michael Kühr. Dabei verweist er auf die großen Herausforderungen im Jahr 2017, wie den GutsMuths-Rennsteiglauf, den Rennsteig-Staffellauf sowie den 117. Deutschen Wandertag. Neben der Fahrt zu Rettungseinsätzen der Bergwacht Ruhla wird das Fahrzeug für den Transport der Kameradinnen und Kameraden zu bergwachttechnischen oder sanitätsdienstlichen Absicherungen sowie zum Transport der Mitglieder der Bergwachtjugend benutzt.
Im vergangenen Jahr wurde die Bergwacht Ruhla zu sechs Rettungseinsätzen und 30 weiteren Hilfeleistungen und Absicherungen gerufen.

 

 

16. Januar 2017 16:20 Uhr. Alter: 241 Tage