Sie sind hier: Aktuelles » 

Jahreshauptversammlung am 11. Februar 2017

Das Jahr 2016 war ein Jahr mit guter Zusammenarbeit und Zusammenhalt.

Unkonventionell startete Bergwachtleiter Stefan Laudenbach in die diesjährige Jahreshauptversammlung. Statt des Berichtes der Bergwachtleitung gab es den Tagesordnungspunkt Bericht der Mitglieder. Und so gab jedes der 17 anwesenden  Mitglieder ein Feedback zum vergangenen Jahr. Und diese Feedbacks waren grundsätzlich positiv. Es war ein gutes Jahr mit einer guten Zusammenarbeit und einem guten Zusammenhalt der Kameradinnen und Kameraden. Besonders viel Lob erhielten die zwei Jugendwarte Chris Roth und Eckhard Stein für ihre super Arbeit mit den inzwischen elf Jugendlichen. Gelobt wurde auch die gute Zusammenarbeit mit der benachbarten Bergwacht Steinbach.

Die 22 Mitglieder der Bergwacht Ruhla leisteten insgesamt 6.710 Stunden ausschließlich ehrenamtliche Arbeit, davon 454 Stunden sanitätsdienstliche Absicherungen, 836 Stunden Kinder- und Jugendarbeit und 147 Stunden bei Einsätzen der Bergwacht.

„Was wir machen mit so wenig Leuten ist schon phantastisch“ , so Chris Roth.

Bevor es zum gemütlichen Teil des Abends überging, stellte Kassenwart Ralf Breunig den Jahresabschluss 2016 und den Haushaltsplan 2017 vor, die beide einstimmig beschlossen wurden. Nicht zuletzt bedankte sich die Bergwacht beim Präsidium des DRK Kreisverbandes Eisenach für die unkomplizierte Hilfe bei der Beschaffung des neuen Einsatzfahrzeuges sowie bei den vielen Spendern, die diese Aktion ebenfalls unterstützt haben.

Einen Höhepunkt im Jahr 2017 sieht die Bergwachtleitung bei der Absicherung des Deutschen Wandertages. Hier kann die Bergwacht den anderen Beteiligten zwei frisch ausgebildete Luftretter zur Unterstützung anbieten.

12. Februar 2017 19:26 Uhr. Alter: 279 Tage